Plombendraht 50/30 Edelstahl Spule

Plombendraht 50/30 Edelstahl Spule

  • 0,5 mm Kerndraht und 0,3 mm gewickelter Draht (50/30)
  • Edelstahldraht mit 13 kg Bruchlast
  • Zur Verwendung in Kombination mit Plomben und Plombenzange
  • Lieferung auf einer 110-Meter-Spule
  • Geeignet zum Versiegeln von Zählern und technischen Geräten
Stückzahl von 1+ 3+ 5+ 10+
Preis pro Stück* €42,50 €36,50 €32,50 €29,50
* Preis pro Stück zzgl. MwSt
Artikelnummer: 01-07-0309-00

Auf Lager

Bestellt vor 16:00
Am gleichen Tag versendet

Produktbeschreibung Plombendraht 50/30 Edelstahl Spule

Die Plombendraht 50/30 Edelstahl Spule hat den gleichen Durchmesser wie die herkömmliche 50/30 Plombendraht Spule, ist aber aus langlebigem Edelstahl gefertigt. Edelstahl eignet sich besonders für den Außenbereich oder beispielsweise für den Einsatz in Feuchträumen. Außerdem ist dieser Plombendraht eine gute Option, wenn man hohe Anforderungen an die Materialeigenschaften eines Plombendrahtes hat. Der Edelstahl-Plombendraht kommt auf einer 110-Meter-Spule und man kann ihn individuell auf jede gewünschte Länge zuschneiden.

0,5 mm Kerndraht und 0,3 mm gewickelter Draht (50/30)

Der Edelstahl-Plombendraht 50/30 besteht aus zwei Stahldrähten. Der erste Draht, auch Kerndraht genannt, hat einen Durchmesser von 0,5 mm. Der zweite Draht wird um den Kerndraht geflochten. Das Drahtgeflecht hat einen Durchmesser von 0,3 mm. Durch due Kombination dieser 2 verschiedenen Gewinde nennt man diese Art Plombendraht 50/30. Der Gesamtdurchmesser des Plombendrahtes beträgt 1,1 mm.

Die Kombination aus einem Kerndraht und einem umwickelten Draht verleiht dem Schweißdraht zusätzlichen Halt. Beim Einlegen des Plombendrahtes in die Plombe wird der Draht durch eine Plombenzange eingeklemmt. Einmal zusammengedrückt, kann der Plombendraht nicht mehr bewegt werden. So ist beispielsweise ein Wiederöffnen der Versiegelung nicht möglich.

Edelstahldraht mit 13 kg Bruchlast

Der Plombendraht ist aus Edelstahl, Typ 304L. Das Material widersteht allen Witterungseinflüssen, ohne die Bruchfestigkeit zu beeinträchtigen. Dank des starken Kerndrahtes von 0,5 mm hat der Edelstahl-Plombendraht eine Bruchlast von 13 kg. Das ist höher im Vergleich zum verzinkten Draht. Verzinkter Plombendraht hat eine geringere Bruchlast von nur 7 kg.

Zur Verwendung in Kombination mit Plomben und Plombenzange

Das Versiegeln mit Plombendraht und Plombenblei ist die traditionelle Art der Versiegelung. Das Versiegeln mit Edelstahlplomben ist sehr einfach und flexibel in der Anwendung. Man kann den Plombendraht von der Spule auf jede gewünschte Länge zuschneiden.

Zur Vervollständigung der Plombierung ist die Anbringung einer Plombe erforderlich. Durch diese Plombe werden beide Enden des Plombendrahtes geschoben. Beim Durchfädeln des Drahtes werden die beiden Enden umeinander gedreht. Die endgültige Versiegelung erfolgt durch Zusammendrücken der Plombe mit einer Plombenzange. Ein Zurückziehen des Plombendrahtes ist nach dem Quetschen nicht mehr möglich und eine Wiedereröffnung unmöglich. Normaler Stahldraht oder Seil hat im Vergleich zu diesem speziell gewickelten Draht keinen zusätzlichen Halt, daher lassen sie sich leichter aus der Schlaufe ziehen.

Es wird empfohlen, für den Edelstahl-Plombendraht Kunststoffplomben oder Aluminiumplomben zu nutzen. Diese Arten von Plombenblei sind auch beständig gegen Feuchtigkeit und extreme Wetterbedingungen. Dadurch behält die Versiegelung auch langfristig ihre Funktion.

Lieferung auf einer 110-Meter-Spule

Der Edelstahl-Plombendraht 50/30 kommt auf einer 110-Meter-Spule. Die kompakte Plombendrahtspule lässt sich bequem in einer Werkzeugkiste transportieren. Ein weiterer großer Vorteil einer Spule ist, dass man den Draht vor Ort auf die jeweils richtige Länge schneiden kann.

Geeignet zum Versiegeln von Zählern und technischen Geräten

Der Edelstahl-Plombendraht bildet zusammen mit Plomben eine zuverlässige Versiegelung. Dank des Edelstahldrahtes kann der Plombendraht auch in Feuchträumen eingesetzt werden. Aufgrund des dünnen Durchmessers von nur 1,1 mm eignet sich der Plombendraht zum Plombieren von beispielsweise Gaszählern, Stromzählern und Wasserzählern. Nur zertifizierte Installateure dürfen die Plombe in Absprache mit dem Netzbetreiber anbringen. Als Privatperson ist es verboten, Plomben im Zählerkasten ohne Genehmigung des Netzbetreibers auszutauschen!

Auch für Anwendungen im Offshore-Bereich ist der Edelstahl-Plombendraht bestens geeignet. Mit dem Draht kann man beispielsweise diverse Maschinen und Sicherheitsschränke versiegeln.

Technische Daten
Produkt Plombendraht 50/30 Edelstahl
Länge 110 Meter
Durchmesser 0,5 mm / 0,3 mm
Material Edelstahl
Gewicht 200 Gramm
Produktbeschreibung Plombendraht 50/30 Edelstahl Spule

Die Plombendraht 50/30 Edelstahl Spule hat den gleichen Durchmesser wie die herkömmliche 50/30 Plombendraht Spule, ist aber aus langlebigem Edelstahl gefertigt. Edelstahl eignet sich besonders für den Außenbereich oder beispielsweise für den Einsatz in Feuchträumen. Außerdem ist dieser Plombendraht eine gute Option, wenn man hohe Anforderungen an die Materialeigenschaften eines Plombendrahtes hat. Der Edelstahl-Plombendraht kommt auf einer 110-Meter-Spule und man kann ihn individuell auf jede gewünschte Länge zuschneiden.

0,5 mm Kerndraht und 0,3 mm gewickelter Draht (50/30)

Der Edelstahl-Plombendraht 50/30 besteht aus zwei Stahldrähten. Der erste Draht, auch Kerndraht genannt, hat einen Durchmesser von 0,5 mm. Der zweite Draht wird um den Kerndraht geflochten. Das Drahtgeflecht hat einen Durchmesser von 0,3 mm. Durch due Kombination dieser 2 verschiedenen Gewinde nennt man diese Art Plombendraht 50/30. Der Gesamtdurchmesser des Plombendrahtes beträgt 1,1 mm.

Die Kombination aus einem Kerndraht und einem umwickelten Draht verleiht dem Schweißdraht zusätzlichen Halt. Beim Einlegen des Plombendrahtes in die Plombe wird der Draht durch eine Plombenzange eingeklemmt. Einmal zusammengedrückt, kann der Plombendraht nicht mehr bewegt werden. So ist beispielsweise ein Wiederöffnen der Versiegelung nicht möglich.

Edelstahldraht mit 13 kg Bruchlast

Der Plombendraht ist aus Edelstahl, Typ 304L. Das Material widersteht allen Witterungseinflüssen, ohne die Bruchfestigkeit zu beeinträchtigen. Dank des starken Kerndrahtes von 0,5 mm hat der Edelstahl-Plombendraht eine Bruchlast von 13 kg. Das ist höher im Vergleich zum verzinkten Draht. Verzinkter Plombendraht hat eine geringere Bruchlast von nur 7 kg.

Zur Verwendung in Kombination mit Plomben und Plombenzange

Das Versiegeln mit Plombendraht und Plombenblei ist die traditionelle Art der Versiegelung. Das Versiegeln mit Edelstahlplomben ist sehr einfach und flexibel in der Anwendung. Man kann den Plombendraht von der Spule auf jede gewünschte Länge zuschneiden.

Zur Vervollständigung der Plombierung ist die Anbringung einer Plombe erforderlich. Durch diese Plombe werden beide Enden des Plombendrahtes geschoben. Beim Durchfädeln des Drahtes werden die beiden Enden umeinander gedreht. Die endgültige Versiegelung erfolgt durch Zusammendrücken der Plombe mit einer Plombenzange. Ein Zurückziehen des Plombendrahtes ist nach dem Quetschen nicht mehr möglich und eine Wiedereröffnung unmöglich. Normaler Stahldraht oder Seil hat im Vergleich zu diesem speziell gewickelten Draht keinen zusätzlichen Halt, daher lassen sie sich leichter aus der Schlaufe ziehen.

Es wird empfohlen, für den Edelstahl-Plombendraht Kunststoffplomben oder Aluminiumplomben zu nutzen. Diese Arten von Plombenblei sind auch beständig gegen Feuchtigkeit und extreme Wetterbedingungen. Dadurch behält die Versiegelung auch langfristig ihre Funktion.

Lieferung auf einer 110-Meter-Spule

Der Edelstahl-Plombendraht 50/30 kommt auf einer 110-Meter-Spule. Die kompakte Plombendrahtspule lässt sich bequem in einer Werkzeugkiste transportieren. Ein weiterer großer Vorteil einer Spule ist, dass man den Draht vor Ort auf die jeweils richtige Länge schneiden kann.

Geeignet zum Versiegeln von Zählern und technischen Geräten

Der Edelstahl-Plombendraht bildet zusammen mit Plomben eine zuverlässige Versiegelung. Dank des Edelstahldrahtes kann der Plombendraht auch in Feuchträumen eingesetzt werden. Aufgrund des dünnen Durchmessers von nur 1,1 mm eignet sich der Plombendraht zum Plombieren von beispielsweise Gaszählern, Stromzählern und Wasserzählern. Nur zertifizierte Installateure dürfen die Plombe in Absprache mit dem Netzbetreiber anbringen. Als Privatperson ist es verboten, Plomben im Zählerkasten ohne Genehmigung des Netzbetreibers auszutauschen!

Auch für Anwendungen im Offshore-Bereich ist der Edelstahl-Plombendraht bestens geeignet. Mit dem Draht kann man beispielsweise diverse Maschinen und Sicherheitsschränke versiegeln.

Produkt Plombendraht 50/30 Edelstahl
Länge 110 Meter
Durchmesser 0,5 mm / 0,3 mm
Material Edelstahl
Gewicht 200 Gramm

Kostenfreie Muster

Wollen Sie einfach mal testen?

Fordern Sie jetzt Ihr Gratis­muster unserer Plombendraht 50/30 Edelstahl Spule an.

Muster anfordern

Maßgeschneidertes Angebot

Spezifische Wünsche bezüglich des Plombendraht 50/30 Edelstahl Spule?

Wir beraten Sie gerne!

Angebot anfordern