Oranje containerzegel op container

High Security Seals

High Security Seals sind zum Versiegeln von Export-Containern äußerst geeignet. Diese Art von Plomben werden auch häufig Containerplomben oder Containersiegel genannt. Jede Plombe ist ISO 17712:2013 konform und ist dank dieser Zertifizierung laut ISO ein offizielles High Security Seal (Internationale Organisation für Normung).

High Security Seals

Über high security seals

Alle High Security Seals (Hochsicherheitsplomben) von Navacqs Seal Suppliers, auch Containerplomben genannt, sind minimal ISO 17712:2013 zertifiziert und erfüllen dementsprechend die Anforderungen der C-TPAT (Customs-Trade Partnership Against Terrorism), ISPS Code (International Ship & Port Facility Code). ISO (Internationale Organisation für Normung) ist der weltweit größte Entwickler von Internationalen Normen. High Security Seals können zum Versiegeln von Containern oder Anhängern mit Ihren wertvollen Waren verwendet werden.

Um sich als Hochsicherheitsplombe mit einem ISO17712:2013 Zertifikat zu qualifizieren, muss die Plombe in 3 Bereichen Ansprüche erfüllen. Die erste Untersuchung testet ob die Plombe als Eintrittsbarriere dient. Es wird unterschieden zwischen Indikativ-, Sicherheits- und Hochsicherheitsplombe. Für den weltweiten Containertransport muss die Plombe unter die Kategorie Hochsicherheitsplombe fallen. Der Test stellt die physische Stärke der Plombe fest um zu bewerten wie schwer es ist die Plombe zu entfernen. ISO zertifizierte Plomben können nur mit einem hochwertigen Bolzenschneider oder gleichwertigem Werkzeug entfernt werden. Die zweite Untersuchung beurteilt das Unternehmen in dem die Plomben hergestellt werden. ISO definiert zwei Dutzend Praktiken sowie Zugang zu Lager- und Produktionsflächen und Risikobewertung, die der Hersteller erfüllen muss. Die dritte Untersuchung evaluiert indikative Eigenschaften, die es möglich machen Manipulation sichtbar zu machen. Plomben sind anfälliger für erfolgreiche Manipulation wenn sie noch vor dem eigentlichen Gebrauch bearbeitet werden. ISO testet diese drei Punkte ausführlich um so eine Hochsicherheitsplombe zu garantieren.

Außerdem sollten nicht-autorisierte oder trainierte Personen nicht mit Containerplomben arbeiten. Unternehmen können von dem BVZD Plomben Verifizierungs- und Inspektionsprozess Gebrauch machen bevor sie eine Plombe platzieren um so Manipulation zu vermieden. Zusätzlich empfehlt ISO vor dem Gebrauch die folgenden Punkte zu beachten:

  1. Begutachte Plombe und Containerschlussmechanismus.
  2. Verifiziere Plombenummer für Genauigkeit
  3. Zerre an Plombe um sie richtig zu befestigen
  4. Drehe Plombe um sicherzustellen, dass sie sich nicht herausdreht.

Container können mit verschiedenen Sorten High Security Seals verplombt werden. Einer der häufigsten vorkommenden Plomben ist die sogenannte Bolzenplombe (Bolt Seal). Diese Plombe besteht aus einem Bolzenkörper und -Kopf, die ineinandergeklickt werden. Die Plombe kann leicht mit der Hand angebracht werden. Wenn die zwei Komponenten miteinander verbunden sind können sie nur noch mit einem hochwertigen Bolzenschneider entfernt werden. Sowohl die Barrier Containerplombe als auch die Neptune Containerplombe fallen unter die Kategorie Bolzenplombe.

Neben Bolzenplomben fallen auch Drahtseilplomben (Kabelplomben) unter die Kategorie Hochsicherheitsplombe. Diese Art Plombe ist gefertigt aus einem Aluminiumgehäuse und einem Stahldraht, der ausfranst wenn er getrennt wird. Der Stahldraht muss mindestens einen Durchmesser von 3,5 mm haben um ISO17712:2013 zertifiziert zu sein. Folglich sind die Drahtseilplombe 350 und 500 konform mit dem ISO17712:2013 Zertifikat. Diese Art von Plombe ist extra flexibel und passt auf jeden herkömmlichen Container.

Für extra Sicherheit hat Navacqs auch zwei High Security Seals die neben der Containerverriegelung auch die Stangen des Containers sichern. Sowohl die Blocker LP-FT Containerplombe als auch die New Fork Plombe sind mit einer Bolzenplombe ausgestattet, die auf der Verriegelung des Containers platziert wird. Die Blocker LP-FT ist aus einer Bolzenplombe gefertigt, die mit einem Stahldraht von einem Durchmesser von 4 mm verbunden ist. Der Draht kann um die Stangen des Containers platziert und danach durch das Gehäuse der Plombe platziert werden. Diese Sorte High Security Seal wird hauptsächlich beim Export von Containern mit einer wertvollen Ladung gebraucht.

Alle High Security Seals sind direkt aus dem Vorrat lieferbar und mit einer einzigartigen fortlaufenden Nummerierung ausgestattet. Ebenfalls ist jedes High Security Seal mit dem Buchstaben “H” ausgestattet, der angibt, dass es sich um eine offizielle ISO17712:2013 zertifizierte Hochsicherheitsplombe handelt. Auch der Name des Fabrikanten ist auf jeder Containerplombe zu finden. Es ist außerdem möglich die Plombe zu personalisieren und sie mit einem Firmennamen/ -Logo in Kombination mit einer einzigartigen fortlaufenden Nummerierung drucken zu lassen.

Sowohl die Barrier Containerplombe als auch die Drahtseilplombe 350 und 500 können innerhalb weniger Tage personalisiert geliefert werden.